News Einzel

News

Neue Statuten und Geschäftsordnung verabschiedet

von Jonathan Steiger

An der Semesterversammlung vom 16. Mai 2019 wurden die neuen Statuten und die neue Geschäftsordnung von VERSO von den Studierenden einstimmig beschlossen. Die Semesterversammlung bestätigte damit den konsultativ gefällten Entscheid der ausserordentlichen Vollversammlung vom 25. April, welche wegen der zu geringen  Besucherzahl nicht beschlussfähig war.

 

Die Statuten und die Geschäftsordnung wurden insbesondere revidiert, da die Trennung zwischen dem Verein und der Studierendenorganisation (SO) unklar war. Der Verein, juristisch unabhängig von der ZHdK, dient in erster Linie als ein Vehikel, welches sich um die Finanzierung und die Administration der SO kümmert. Gewisse Organe und Abläufe der Studierendenorganisation, welche bis anhin durch die Statuten geregelt wurden, werden neu in der Geschäftsordnung festgeschrieben. Während die Studierendenorganisation weiterhin unter dem Namen VERSO auftritt, wird der Verein im Hintergrund zukünftig „Verein Studierende ZHdK“ genannt, damit die Trennung zwischen Verein und SO auch im Namen sichtbar ist.

 

Unter anderem werden die Austrittsformalitäten einfacher und transparenter gestaltet, einige Organe umbenannt (z.B. die Semesterversammlung heisst neu Semesterrat), das Quorum für die Vollversammlung (neu Mitgliederversammlung) herabgesetzt sowie eine neue Regelung eigeführt, dass das Vereinsvermögen bei einer allfälligen Vereinsauflösung im Rahmen der Fondation ZHdK finanziell benachteiligten Studierenden zugutekommt.

 

Die neuen Statuten und die neue Geschäftsordnung treten ab August 2020 in Kraft, die Statuten sind hier einsehbar. Im Q&A wird die ganze Thematik noch einmal in verständlicher Weise erklärt.

 

Statuten 2020 des Vereins "Studierende ZHdK"

 

Q&A zur Revision der Statuten und der Geschäftsordnung von VERSO

 

Zurück